Kieler Fenster

Seit über 30 Jahren berät und begleitet das Team des Kieler Fensters Menschen mit psychischen Schwierigkeiten sowie deren Angehörige.

Das Kieler Fensters bietet eine Zentrale Erstberatung, die schnell und unbürokratisch erste Hilfestellung bei psychischen Problemen leistet.

Direkt zur Website

hier weiterlesen

 

 

Zudem gibt es das Ambulente Zentrum, das allen Menschen mit psychischen Problemen offensteht. Es beinhaltet:

  • die Begegnungsstätte mit Café
  • die Psychosoziale BEratungsstelle
  • eine Ambulante Kurzbegleitung
  • Betreuung am Übergang
  • Soziotherapie
  • Gruppenangebote

 

Infobox

Mit dem Ziel, sich für Menschen in schwierigen sozialen und persönlichen Situationen einzusetzen, wurde 1978 der Verein zur Förderung sozialpädagogischer Initiativen e.V. gegründet. Auf Initiative zweier Professoren der Fachhochschule für Sozialpädagogik sowie engagierter Kieler Bürgerinnen und Bürger sollte auf Lücken im sozialen Netz hingewiesen und reagiert werden, indem man sich aktiv für die Schaffung notwendiger Angebote einsetzte.

Durch eine enge Verknüpfung von Wissenschaft, Lehre und Praxis sollte ein Beitrag zur Weiterentwicklung methodischer Sozialpädagogik geleistet werden, ein Ansatz, der ausdrücklich Modellcharakter aufwies.

Diesem Anspruch fühlt sich der Verein mit seinen ca. 180 MitarbeiterInnen bis heute verpflichtet. Ständige fachliche Überprüfung der Arbeit und Ausrichtung an den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen ist für den Verein selbstverständlich.

Die erste Einrichtung des Vereins war die Mobile Frühförderung für entwicklungsverzögerte und behinderte Kinder. 1981 begann dann die Arbeit des Kieler Fensters.

 Anerkannt als gemeinnütziger Verein ist das Kieler Fenster Mitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband.