Bürgerbeauftragte für soziale Angelegenheiten

Seit dem 1. Oktober 1988 exisitert in Schleswig-Holstein das Amt der/des Bürgerbeauftragten für soziale Angelegenheiten. Auf Grundlage des Bürgerbeauftragten-Gestzes (-BüG) ist der/die Bürgerbeauftragte unabhängig.

Direkt zur Website

Am 31. Mai 2001 wurde Birgit Wille in das Amt gewählt.

hier weiterlesen

 

 

Die Bürgerbeauftragte hilft und unterstüzt in sozialen Angelegenheiten wie zum Beispiel:
 

  • Arbeits- und Ausbildungsförderung
  • Grundsicherung für Arbeitsuchende (Hartz IV)
  • Gesetzliche Krankenversicherung
  • Gesetzliche Renten- und Unfallversicherung
  • Soziale Pflegeversicherung
  • Sozialhilfe, einschließlich Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung
  • Behindertenrecht
  • Soziales Entschädigungsrecht
  • Kinder- und Elterngeld
  • Wohngeld
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Eingliederungshilfe für behinderte Menschen


Die Bürgerbeauftragte wird bei der Beratung und der Vertretung der Interessen der Hilfesuchenden vin ihrem Team aus qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstüzt.